Maredo Hamburg

Im Juni 2011 konnten wir nach 3 langen Tagen das erste Maredo mit LED Beleuchtung abschließen

Große Glasfassde

In mitten des neuen Stadtteils Hamburg Hafencity entstand ein Maredo Restaurant mit gebogener Außenfassade. Durch diese Biegung konnten wir die Vorteile der LED Stripes ausnutzen. Wir benutzten 500 mm lange warmweiße LEDs, die zusammengesteckt wurden. Durch dieses System haben wir die Möglichkeit auch einzelne Stücke auszutauschen, ohne löten zu müssen. Durch die Bauform der LEDs konnte der Lichtschacht wegen seiner Biegung deutlich kleiner gestaltet werden, als dies mit Leuchtstoffröhren der Fall gewesen wäre. Damit sich die Fassade des Restaurants ideal in das restliche Gebäude integriert, wurde die Lichtfarbe an die anderen Etagen angepasst. Die LEDs strahlen dabei Richtung Decke und beleuchten so auch die etwa ein Meter hohen Abschnitt zwischen der Zwischendecke und der eigentlich Decke in einem angenehmen warmweißen Licht.

Der Restaurantbereich

Auch im Innenbereich des Restaurants kamen zahlreiche LEDs zum Einsatz. So wurde das Deckensegel und der Restaurantbereich mit LED Spots mit einem Abstrahlwinkel von 45° und einem Energieverbrauch von nur 7W beleuchtet. Diese 7W Strahler ersetzen dabei die bisher eingesetzten 50W Halogenstrahler 1 zu 1.  Wichtig war dabei die Möglichkeit der Dimmung bei gleichzeitig angenehmer Lichtfarbe. Gerade im Restaurantbereich ist es wichtig, dass das Licht nicht zu gelbstichig ist, da sonst die Speisen verfälscht bei von  Gästen wahrgenommen werden. Doch das Licht durfte auch nicht zu weiß sein, da sonst die Gemütlichkeit im Restaurant verloren geht.

Weitere Referenzen

Nach oben