Dreherei Radevormwald

Im Oktober 2012 wurden wir mit der Umrüstung einer 400 m² großen Lagerhalle beauftragt. Der Gesamtstrombedarf konnte dabei von knapp 11.000 W auf knapp 3000 W gesenkt werden

Energieeffiziente Beleuchtung

Die Lagerhalle in Radevormwald wurde bisher mit 4 Lichtbändern beleuchtet, welche jeweils mit 2 flammigen Leuchten mit 150 cm Leuchtstoffröhren ausgerüstet waren. Die Beleuchtung war veraltet, und es wurden durchgängig  konventionelle Vorschaltgeräte (KVGs) eingesetzt. So ergaben sich pro Leuchte einVebrauch von 2 * 58W + die Verlustleistung der beiden KVGs, von ungefähr 10 -20 %, also im Schnitt 135 W. Insgesamt wurden 81 Leuchten umgerüstet, hierbei wurde das gesamte alte Schienensystem entfernt und durch ein Neues ersetzt.

Fertig montierte LED Vorschaltgeräte

Das besondere an dem von uns verbauten System liegt darin, dass die Vorschaltgeräte nicht in den Röhren verbaut werden, sondern anstelle des EVGs direkt spezielle LED Vorschaltgeräte schon in den Leuchten vormontiert. Hierdurch können die Leuchten wie herkömmliche Leuchtstoffröhren an die bereits vorhandenen Abhängungen montiert werden. Durch dieses System konnte bei jeder 2 flammigen Leuchte durch ursprüngliche Verbrauch von 135 W um 60 % auf 56 W gesenkt.

Effiziente Lichtberechnung senkt Strombedarf weiter

Durch die Lichtberechnung konnten die Ursprünglich eingesetzten durchgängig 2 flammigen Leuchten durch abwechselnd 1 flammig und 2 flammig montierten Leuchten ersetzt werden, zudem wurde in der Berechnung die vorhandene Lichtkuppel berücksichtigt, durch die genug Tageslicht einfällt um diesen Bereich mit einer einflammigen Lichtreihe auszuleuchten. Insgesamt konnte somit der Gesamtstrombedarf von  10.935 W auf 2912 W gesenkt werden, bei einer deutlich helleren Ausleuchtung.

Weitere Referenzen

Nach oben